So steigerst Du die Viralität von Beiträgen

In einer Studienarbeit über die Bundestagswahl 2013 hat Lucas Gerrits 331 Beiträge von verschiedenen Parteien untersucht und konnte einige Faktoren feststellen, welche die Viralität von Beiträgen auf Facebook massgeblich positiv oder negativ beeinflussen.

Die höchste Viralitätsrate erzielte ein Beitrag der AfD (Alternative für Deutschland) zum Thema GEZ abschaffen. Die GEZ (Gebühreneinzugszentrale) kann als Pendant zu der uns bekannten Billag bezeichnet werden und geniesst entsprechend eine ähnliche Beliebtheit beim Volk. Der Beitrag wurde mit dem Kommentar „GEZ abschaffen – Mut zur Wahrheit bei der Zwangsgebühr“ und einem Bild mit dem Parteilogo abgesetzt. Zudem war das Thema GEZ-Reform zu diesem Zeitpunkt brandaktuell. Die hohe Viralität dieses Beitrags lässt sich also damit erklären, dass ein Grossteil der Bevölkerung diese Gebühr ungern bezahlt und die Höhe für unangemessen hält. Der Begriff „Zwangsgebühr“ hat die Wählerschaft der AfD, welche staatlichen Eingriffen grundsätzlich besonders kritisch gegenübersteht, zudem besonders angesprochen. Auch die Aktualität des Themas war wichtig.

Die Studienarbeit zeigt anhand von diversen Beispielen auf, warum gewisse Beiträge besonders viel weiterverbreitet wurden. Im Fazit seiner Arbeit kommt Gerrits zu folgenden Schlüssen.

Zielgruppe

Beiträge, welche sich direkt an die eigene Anhängerschaft richten und nicht nur auf das weitere Teilen abzielen, werden besonders gerne weiterverbreitet. Trifft die Tonalität des Beitrages zusätzlich das Interesse sehr vieler Menschen über die eigene Anhängerschaft hinaus, führt dies zu überdurchschnittlicher Viralität.

Botschaft

Ein weiterer Grundsatz betrifft die Botschaft, je konkreter und einfacher diese formuliert ist und je mehr die Facebook-Mitglieder sich mit dieser identifizieren oder emotionalisieren, je stärker die Viralität.

Negativ-Campaining

Gerne werden auch Beiträge weiterverbreitet, welche Deine Gegner in einer Situation zeigen, in welcher er entgegen seinen Werten oder der inhaltlichen Positionen seiner Anhänger steht.

Aufforderung Beiträge zu teilen

Facebook-Mitglieder werden nur ungern instrumentalisiert und teilen nur ungern Inhalte auf Befehl. Ausnahme ist der Endspurt kurz vor der Wahl.

Überraschungseffekt

Hebt sich ein Beitrag von den klassischen Beiträgen ab, führt dies zu einer erhöhten Aufmerksamkeit und daraus folgt eine erhöhte Viralität.

Zuspruch für die Partei

Beiträge, in welchen Du Dich für die steigenden Fanzahlen bedankst oder einen Zuspruch von einer bekannten Person erhältst, erreichen überdurchschnittliche Viralität.

Individuelle Gestaltung

Achte auf eine ansprechende und individuelle Gestaltung von Bildern. Werden ähnliche Bilder mehrmals verwendet, erreichen diese unterdurchschnittliche Viralität.

Titelbild und Alben

Das Ändern des Titelbildes erreicht nur geringe Viralität, da die Facebook-Mitglieder dies nicht als Beitrag zum Interagieren wahrnehmen. Auch Alben erhalten nur geringe Viralität, da diese zu viele Informationen enthalten und sich das Öffnen als eine grosse Hürde darstellt.

Quelle:
Online-Wahlkampf auf Facebook – Wie beeinflussen welche Faktoren die Viralität von Beiträgen? Eine Untersuchung anhand der Bundestagswahl 2013. Lucas Gerrits

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wahlen gewinnen!

Die Nummer #1 in der Schweiz

15585

Erfahrene Wahlkampfberater

Moderne Wahlkampfmethoden

Zahlreiche Erfolgsgeschichten

Die Nummer #1 für Wahlerfolg

Unsere Erfahrung, unsere bewährten Methoden und der Einsatz moderner Kampagnentools verhelfen Dir zum Wahlerfolg! Starte noch heute mit uns Deine erfolgreiche Wahlkampagne. Unsere Wahlkampf-Profis freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.